Der CDU Gemeindeverband und die CDU Fraktion führen in unregelmäßigen Abständen Firmenbesuche in der Großgemeinde durch.

Ziel der Besuche ist der direkte Austausch mit den Gewerbetreibenden vor Ort. Gerade hinsichtlich der Ausweisung von Gewerbeflächen, der Frage der Förderung, des Breitbandausbaus sowie der politischen Rahmenbedingungen für den Standort Trebur ist Kommunikation wichtig.

Es gilt das hiesige Gewerbe zu halten, neues Gewerbe anzusiedeln und Trebur insgesamt zu einem noch besseren Standort werden zu lassen.

Treburs Zukunft – auch die Finanzlage – ist zu einem großen Teil vom Gewerbe abhängig. Eine Blockadepolitik wird die CDU nicht mittragen.

Wir haben in der vergangenen Periode die Bauvorhaben und Projekte stets befürwortet und begleitet. Zu denken wäre hier an Atotech in Geinsheim, X-raid/Quandt in Astheim, König in Trebur, Fischmaster auf der Hessenaue und die Nachfolgenutzung Mitsubishi in Geinsheim. Wir werden dies auch weiterhin tun, weil eine Gemeinde Entwicklung und Fortschritt braucht.
Sollten weitere Firmen oder Gewerbe unseren Besuch wünschen, können Sie sich gerne bei uns melden unter vorstand@cdutrebur.de.

Folgende Firmen wurden seit 2016 besucht:

- Baustoffe König in Trebur
- Schreinerei Luley in Trebur
- X-raid in Astheim
- HOPA Holz- und Palettenvertrieb in Astheim
- ANJO Oberflächentechnik in Astheim
- M-Stahl Metallbau in Astheim
- Fahrrad Claus Trebur
- Flowcastings Geinsheim